Schlüsselwort

Urteile zum Mangel "Trittschall"

Sonderaktion …

Kaufen Sie ein Monatsticket und wir suchen für Sie passende Urteile.

Mit unseren kostenlosen Dossiers finden sie passende Urteile zu typischen Mängeln am einfachsten. Die Beiträge erklären auch, wie dann es weiter geht.

Oder Sie benutzen unsere aktiven Schlüsselwörter, auf die sie überall klicken können, oder die Suchfunktion in der rechten Seitenleiste. Die Ergebnisse werden in einer Tabelle angezeigt und können dort sortiert und weiter gefiltert werden.

Diese Tipps für eine effektive Suche haben wir für Sie zusammengestellt.

Urteile gelten, soweit nicht ausdrücklich vermerkt, für Wohn- und Gewerberaum.

↓ Gemeinsame Schlüsselwörter (ausblenden …)      ↑ Alle Schlüsselwörter (einblenden …)

Mietminderungstabelle - Urteile zu "Trittschall"

Urteil Mietminderung in % Gericht Ort Schlüsselwörter
Übliche Belästigungen in einem größeren Miethaus wie Kindergeschrei, Musikausübung, Radioübertragungen, Begehen der Wohnung mit Straßenschuhen, Kinder und Babygeschrei, gelegentliches Kindergetrampel oder gelegentliches Fallenlassen von Gegenständen sind Az. 5 C 194/00 … (Referenz) 0 Amtsgericht Trier Lärm Kinderlärm Trittschall Nachbarschaftslärm
Eine Mietwohnung in einem älteren Gebäude weist, wenn nicht vertraglich etwas anderes vereinbart ist, in schallschutztechnischer Hinsicht keinen Mangel auf, sofern der Trittschallschutz den zur Zeit der Errichtung des Gebäudes geltenden DIN- Normen entspr Az. VIII ZR 131/08 … (Referenz) 0 Bundesgerichtshof Karlsruhe DIN 4109 Trittschall Lärm DIN technische Standards technische Normen
Der Anspruch des Mieters auf Mängelbeseitigung verjährt während der Mietzeit nicht. Az. VIII ZR 104/09 … (Referenz) -1 Bundesgerichtshof Karlsruhe Schallschutz Trittschall Toilettenspülung Verjährung Lärm
Erfüllt der Schallschutz der Decken in einem Altbau nach einer Sanierung nicht die Standards der zum Zeitpunkt der Sanierung geltenden DIN 4109, so handelt es sich dabei nur dann um einen Mangel der Mietsache, wenn die Decken Gegenstand der Sanierung ware Az. 5 U 1336/08 … (Referenz) 0 Oberlandesgericht Dresden Lärm Trittschall DIN 4109 Kinderlärm Musizieren Nachbarschaftslärm technische Standards
Wenn sich andere Nutzer eines Hauses im Wesentlichen im Rahmen des ihnen zustehenden, der Verkehrssitte entsprechenden Gebrauchs der Räume verhalten, so sind von ihnen ausgehende Lärmbeeinträchtigungen kein Mangel der Mietsache. Az. 5 U 1336/08 … 0 Oberlandesgericht Dresden Lärm Trittschall DIN 4109 Kinderlärm Musizieren Nachbarschaftslärm technische Standards
Trittschall aus der Wohnung über der streitgegenständlichen Wohnung, der bei normaler Nutzung eine Intensität besitzt, die nicht dem üblichen entspricht, ist ein eine Mietminderung rechtfertigender Mangel der Mietsache. Az. 316 S 10/02 … 0 Landgericht Hamburg Baumangel Lärm Trittschall Nachbarschaftslärm
Werden bei einem Dachgeschossausbau die einschlägigen technischen Normen eingehalten, so handelt es sich bei den in der darunterliegenden Wohnung zu vernehmenden Geräuschimmissionen um keine eine Mietminderung rechtfertigenden Mängel der Mietsache. Az. 63 S 133/04 … 0 Landgericht Berlin Baumangel Lärm Trittschall DIN 4109 Nachbarschaftslärm technische Normen
Erfüllt der bauliche Schallschutz einer Wohnung die zum Zeitpunkt der Errichtung des Gebäudes maßgebliche Schallschutznorm DIN 4109 „Schallschutz im Hochbau“, stellen Trittschallgeräusche durch den Obermieter keinen Mangel der Mietsache dar. Az. 8 C 240/04 … (Referenz) 0 Amtsgericht Karlsruhe Baumangel Lärm Trittschall DIN 4109 Nachbarschaftslärm technische Normen
Zieht in eine baulich mangelfreie Wohnung, in der zuvor ein älteres Ehepaar wohnte, eine Familie mit Kindern ein, so stellen Trittschallgeräusche durch die neuen Obermieter keinen Mangel der Mietsache dar. Az. 8 C 240/04 … (Referenz) 0 Amtsgericht Karlsruhe Baumangel Lärm Trittschall Nachbarschaftslärm Mieterwechsel
Wird in einer baulich mangelfreien Wohnung der Teppichboden durch Laminat ersetzt, so stellen erhöhte Trittschallgeräusche durch den neuen Bodenbelag keinen Mangel der Mietsache dar. Az. 8 C 240/04 … 0 Amtsgericht Karlsruhe Baumangel Laminat Lärm Trittschall Teppichboden Nachbarschaftslärm Bodenbelag
Die Vorschriften zum Schallschutz (Z.B. die DIN 4109) dienen nicht dem Schutz vor einer Gesundheitsgefährdung, sondern einem möglichst von den Aktivitäten der anderen Mieter ungestörten Wohnen. Az. 8 C 240/04 … (Referenz) 0 Amtsgericht Karlsruhe Baumangel Laminat Lärm Trittschall DIN 4109 Teppichboden Nachbarschaftslärm Bodenbelag
Es ist kein Mangel der Mietsache, wenn die Lärmbelästigung durch Trittschall steigt, weil der Nachbar seinen Teppichboden durch Laminat ersetzt. Az. 67 S 486/01 … (Referenz) -1 Landgericht Berlin Laminat Lärm Schallschutz Trittschall DIN 4109 Teppichboden
Nimmt der Vermieter an einem Gebäude bauliche Veränderungen vor, die zu Lärmimmissionen führen können, so können die Mieter erwarten, dass Lärmschutzmaßnahmen getroffen werden, die den Anforderungen der zur Zeit des Umbaus geltenden DIN-Normen genügen. Az. VIII ZR 131/08 … (Referenz) -1 Bundesgerichtshof Karlsruhe DIN Lärm Schallschutz Trittschall DIN 4109 technische Standards technische Normen
Führt der Vermieter an einem Gebäude Bauarbeiten, die zu Lärmimmissionen führen können, lediglich im Rahmen der Instandsetzung durch, so können die Mieter nicht erwarten, dass Lärmschutzmaßnahmen getroffen werden, die den Anforderungen der zur Zeit der Ar Az. VIII ZR 131/08 … (Referenz) -1 Bundesgerichtshof Karlsruhe DIN Lärm Schallschutz Trittschall DIN 4109 technische Standards technische Normen Instandsetzung
Wird in einer baulich mangelfreien Wohnung der Bodenbelag durch einen anderen Bodenbelag ersetzt, so stellen erhöhte Trittschallgeräusche durch den neuen Bodenbelag keinen Mangel der Mietsache dar. Az. VIII ZR 131/08 … (Referenz) -1 Bundesgerichtshof Karlsruhe DIN Lärm Schallschutz Trittschall DIN 4109 technische Standards technische Normen Bodenbelag Instandsetzung
Die von einem behinderten Kind verursachten Lärmbelästigungen sind auch dann hinzunehmen, wenn sie über das eigentlich zumutbare Mass hinausgehen. Az. 34 II 10/04 … 0 Amtsgericht Braunschweig Lärm Trittschall Kinderlärm Nachbarschaftslärm Behinderung
Maßgeblich ist nicht, ob das Gebäude nach den anerkannten Regeln der Technik zur Bauzeit errichtet wurde, sondern ob die Tauglichkeit zum vertragsmäßigen Gebrauch gemindert ist. Az. 43b C 1068/94 … (Referenz) -1 Amtsgericht Hamburg DIN Lärm Trittschall Nachbarschaftslärm technische Standards technische Normen
Für die Frage, ob Geräuschbeeinträchtigungen überhaupt und ggf. in welchem Umfang sie sich auf die Nutzbarkeit des Mietobjektes zum vertragsgemäßen Gebrauch auswirken, ist maßgeblich darauf abzustellen, welche Erwartungen vernünftiger- und redlicherweise Az. 43b C 1068/94 … (Referenz) -1 Amtsgericht Hamburg DIN Lärm Trittschall Nachbarschaftslärm
Die polizeiliche Durchsuchung einer Wohnung zum Zwecke der Beschlagnahme eines lärmverursachenden Gerätes kann nach Polizeirecht zur Gefahrenabwehr zulässig sein. Az. 14 Wx 9/10 … (Referenz) -1 Oberlandesgericht Karlsruhe Lärm Trittschall Nachbarschaftslärm Polizei
Der Mieter von Gewerberäumen kann mangels einer abweichenden Vereinbarung einen baulichen Standard erwarten, wie er zum Zeitpunkt der Errichtung des Gebäudes galt. Az. 5 U 1336/08 … -1 Oberlandesgericht Dresden Lärm Gewerbe Trittschall DIN 4109 Kinderlärm Musizieren Nachbarschaftslärm technische Standards
Eine im Jahr 2000 gebaute bzw. umfassend modernisierte Wohnung ist mangelhaft, wenn der Trittschall den zu diesem Zeitpunkt gemäß der DIN 4109 gültigen Normtrittschallpegel von 53 dB überschreitet. Az. 531 C 49/11 … (Referenz) -1 Amtsgericht Hamburg-Blankenese Baumangel Lärm Schallschutz Trittschall DIN 4109 Modernisierung technische Normen
Eine Wohnung ist ohne eine dahingehende konkrete Beschaffenheitsvereinbarung nicht mangelhaft, wenn der Trittschall den zum Zeitpunkt der Errichtung gültigen Normtrittschallpegel einhält, aber keinen erhöhten Trittschallschutz. Az. 531 C 49/11 … (Referenz) -1 Amtsgericht Hamburg-Blankenese Baumangel Lärm Schallschutz Trittschall DIN 4109 Modernisierung technische Normen
Einen Anspruch auf erhöhten Schallschutz hat der Mieter nur dann, wenn dies mit dem Vermieter vereinbart ist. Az. VIII ZR 355/03 … (Referenz) -1 Bundesgerichtshof Karlsruhe Lärm Schallschutz Trittschall DIN 4109 Modernisierung technische Normen
Es ist die freie Entscheidung des Vermieters, ob er bauliche Veränderungen durchführen und zum Beispiel das Dachgeschoß ausbauen läßt. Az. VIII ZR 355/03 … (Referenz) -1 Bundesgerichtshof Karlsruhe Lärm Schallschutz Trittschall DIN 4109 Modernisierung technische Normen
Ohne eine dahingehende vertragliche Regelung hat ein Wohnraummieter regelmäßig keinen Anspruch auf einen gegenüber den Grenzwerten der zur Zeit der Errichtung des Gebäudes geltenden DIN-Norm erhöhten Schallschutz. Az. VIII ZR 85/09 … (Referenz) 0 Bundesgerichtshof Karlsruhe Baumangel DIN Lärm Trittschall DIN 4109 Nachbarschaftslärm technische Standards
DIN-Normen sind keine Rechtsnormen, sondern nur private technische Regelungen mit Empfehlungscharakter. Az. VIII ZR 85/09 … (Referenz) 0 Bundesgerichtshof Karlsruhe Baumangel DIN Lärm Trittschall DIN 4109 Nachbarschaftslärm technische Standards
DIN-Normen können die anerkannten Regeln der Technik wiedergeben, aber auch hinter diesen zurückbleiben. Az. VIII ZR 85/09 … (Referenz) 0 Bundesgerichtshof Karlsruhe Baumangel DIN Lärm Trittschall DIN 4109 Nachbarschaftslärm technische Standards
Der vertraglich geschuldete Tritt- und Luftschallschutz einer Wohnung ist unter Heranziehung der zum Zeitpunkt der Errichtung oder des Wiederaufbaus des Gebäudes geltenden technischen Normen zu beurteilen. Az. VIII ZR 287/12 … (Referenz) -1 Bundesgerichtshof Karlsruhe Baumangel DIN Lärm Trittschall DIN 4109 Nachbarschaftslärm technische Standards
Bauliche Veränderungen in einem älteren Gebäude müssen nur dann den zur Zeit der Durchführung dieser Maßnahmen geltenden DIN-Normen genügen, wenn sie mit einem Neubau oder einer grundlegenden Veränderung des Gebäudes vergleichbar sind. Az. VIII ZR 287/12 … (Referenz) -1 Bundesgerichtshof Karlsruhe Baumangel DIN Lärm Trittschall DIN 4109 Nachbarschaftslärm technische Standards
Der Vermieter ist, sofern die Parteien keine abweichende Vereinbarung getroffen haben, grundsätzlich nicht zu baulichen Veränderungen zwecks Modernisierung der Wohnung verpflichtet. Az. VIII ZR 287/12 … (Referenz) -1 Bundesgerichtshof Karlsruhe Baumangel DIN Lärm Trittschall DIN 4109 Modernisierung Nachbarschaftslärm technische Standards
Werden die Anforderungen der DIN 4109 für den Luftschallschutz lediglich um 1 Dezibel verfehlt, so handelt es sich dabei um einen nur unerheblichen Mangel der Wohnung. Az. VIII ZR 287/12 … (Referenz) -1 Bundesgerichtshof Karlsruhe Baumangel DIN Lärm Trittschall DIN 4109 Modernisierung Nachbarschaftslärm technische Standards Dezibel
Lärmbelästigungen durch Trittschall aus der darüberliegenden Nachbarwohnung sind ein Mangel der Mietsache und rechtfertigen eine Mietminderung von 5 %. Az. 9 S 211/93 … 5 Landgericht Hannover Lärm Trittschall Nachbarschaftslärm
Reicht der Schallschutz gegenüber der Oberwohnung nicht aus, so handelt es sich dabei um Mängel der Mietsache, die eine Mietminderung in Höhe von 10 % rechtfertigen. Az. 4 C 132/78 … 10 Amtsgericht Lüdinghausen Lärm Schallschutz Trittschall Luftschall
Lärmbelästigungen durch Trittschall aus der Nachbarwohnung in Schlaf- und Wohnzimmer rechtfertigen eine Mietminderung von 13 %. Az. 43b C 1068/94 … (Referenz) 13 Amtsgericht Hamburg Lärm Trittschall Nachbarschaftslärm Nutzwertanalyse
Fehlt in einer neuen Dachgeschosswohnung die Trittschalldämmung, so kann in der Wohnung darunter die Miete um 20 % gemindert werden. Az. 1 C 678/95 … 20 Amtsgericht Cloppenburg Trittschall Baumangel Lärm
Überschreitet der Trittschallpegel (=57 dB) in einer Wohnung den Grenzwert der DIN 4109 (=53 dB) um 4 dB, so rechtfertigt dies eine Mietminderung von 20 %. Az. VIII ZR 355/03 … (Referenz) 20 Bundesgerichtshof Karlsruhe DIN 4109 Schallschutz Lärm Modernisierung Trittschall technische Normen
Erfüllt eine Neubauwohnung die Schallschutzanforderungen der DIN 4109 nicht, so handelt es sich dabei um einen Mangel der Mietsache, der gemeinsam mit anderen Mängeln eine Mietminderung von 25 % rechtfertigt. Az. 61 C 179/98 … 25 Amtsgericht Flensburg DIN Lärm Trittschall DIN 4109 technische Standards technische Normen

Anmelden

mietemindern.de auf Facebook mietemindern.de auf Twitter