Schlüsselwort

Urteile zum Mangel "Trinkwasser"

Sonderaktion …

Kaufen Sie ein Monatsticket und wir suchen für Sie passende Urteile.

Mit unseren kostenlosen Dossiers finden sie passende Urteile zu typischen Mängeln am einfachsten. Die Beiträge erklären auch, wie dann es weiter geht.

Oder Sie benutzen unsere aktiven Schlüsselwörter, auf die sie überall klicken können, oder die Suchfunktion in der rechten Seitenleiste. Die Ergebnisse werden in einer Tabelle angezeigt und können dort sortiert und weiter gefiltert werden.

Diese Tipps für eine effektive Suche haben wir für Sie zusammengestellt.

Urteile gelten, soweit nicht ausdrücklich vermerkt, für Wohn- und Gewerberaum.

↓ Gemeinsame Schlüsselwörter (ausblenden …)      ↑ Alle Schlüsselwörter (einblenden …)

Mietminderungstabelle - Urteile zu "Trinkwasser"

Urteil Mietminderung in % Gericht Ort Schlüsselwörter
Bleirohre allein stellen ohne Bleibelastung im Trinkwasser keinen Mangel der Mietsache dar. Az. 12 S 7952/01 … (Referenz) 0 Landgericht Leipzig Trinkwasser Blei Wasser TrinkwasserVO
Überschreiten die Nitratwerte im Trinkwasser einer Wohnung die Grenzwerte der Trinkwasserverordnung, rechtfertigt dies eine Mietminderung Az. 6 S 143/90 … (Referenz) -1 Landgericht Köln Nitrat Trinkwasser Wasserversorgung
Bleiwerte im Trinkwasser einer Wohnung, die die Grenzwerte der Trinkwasserverordnung überschreiten, aber nach kurzem Ablaufen des Wassers abklingen, rechtfertigen keine Mietminderung. Az. 16 S 33/88 … (Referenz) 0 Landgericht Hamburg Blei Trinkwasser Wasser
Läßt sich ein zu hoher Bleigehalt im Trinkwasser durch kurzes Ablaufenlassen des Standwassers auf nach der TrinkwasserVO unbedenkliche Werte senken, so handelt es sich um einen unerheblichen Mangel, der keine Mietminderung rechtfertigt. Az. 63 S 54/00 … 0 Landgericht Berlin Blei Trinkwasser Wasser
Bleiwerte im Trinkwasser einer Wohnung, die die Grenzwerte der Trinkwasserverordnung überschreiten, stellen einen Mangel der Mietsache dar. Az. 8 C 426/89 … -1 Amtsgericht Berlin-Schöneberg Blei Trinkwasser Wasser TrinkwasserVO
Rostverfärbung des Trinkwassers einer Wohnung ist ein Mangel der Mietsache, der eine Mietminderung rechtfertigt. Az. 64 S 471/99 … -1 Landgericht Berlin Trinkwasser Wasser Wasserverfärbung Rost
Chemisch aufbereitetes Trinkwasser, dass die Qualitätsanforderungen der Trinkwasserverordnung einhält, stellt keinen eine Mietminderung rechtfertigenden Mangel der Mietsache dar. Az. 6 S 972/99 … 0 Landgericht Braunschweig Trinkwasser Wasser TrinkwasserVO
Eine Minderung wegen verfärbten Leitungswassers kommt nur in Betracht, wenn die Verfärbung des Leitungswassers auf mangelhafte Leitungen im Mietobjekt zurückzuführen ist. Az.  8 U 6289/00 … (Referenz) 0 Kammergericht Berlin Wasser Trinkwasser Wasserverfärbung
Überschreiten die Bleiwerte im Trinkwasser nicht die in der Trinkwasserverordnung festgelegten Grenzwerte, liegt kein Mangel der Mietsache vor. Az. 2/11 S 18/88 … 0 Landgericht Frankfurt/Main Wasser Trinkwasser Blei
Eine Verfärbung nur des Warmwassers, die verschwindet, wenn man das Standwasser ablaufen läßt, stellt keinen eine Mietminderung rechtfertigenden Mangel der Mietsache dar. Az. 205 C 9/02 … 0 Amtsgericht Köln Wasser Eisen Trinkwasser Wasserverfärbung
Eine eisenbedingten Braunverfärbung des Trinkwassers ist ein Mangel der Mietsache, der eine Mietminderung rechtfertigt. Az. 213 C 270/97 … -1 Amtsgericht Köln Wasser Eisen Trinkwasser Wasserverfärbung
Muss zunächst eine gewisse Menge Wasser ablaufen, bevor das aus der Leitung kommende kalte Wasser die üblichen Temperaturen aufweist, so handelt es sich dabei um keinen eine Mietminderung rechtfertigenden Mangel der Mietsache. Az. 5 C 577/04 … (Referenz) 0 Amtsgericht Berlin-Mitte Wasser Trinkwasser
Läßt sich ein zu hoher Bleigehalt im Trinkwasser durch kurzes Ablaufenlassen des Standwassers auf nach der TrinkwasserVO unbedenkliche Werte senken, so handelt es sich um einen unerheblichen Mangel der Mietsache, der keine Mietminderung rechtfertigt. Az. 62 S 410/95 … (Referenz) 0 Landgericht Berlin Wasser Trinkwasser Blei
Bleiwerte im Trinkwasser einer Wohnung, die die Grenzwerte der Trinkwasserverordnung überschreiten, rechtfertigen eine Mietminderung von 5 %. Az. 40 a C 1476/92 … 5 Amtsgericht Bremerhaven Blei Trinkwasser Wasser
Bleiwerte im Trinkwasser von gemieteten Büro- und Lagerräumen, die die Grenzwerte der Trinkwasserverordnung überschreiten, rechtfertigen höchstens eine Mietminderung von 5 %. Az. 22 U 277/90 … 5 Oberlandesgericht Köln Blei Büro Trinkwasser Wasser
Liegt die Bleikonzentration im Trinkwasser über den nach der Trinkwasserverordnung zulässigen Grenzwerten, ist dies ein Mangel der Mietsache, der eine Mietminderung in Höhe von 5 % rechtfertigt. Az. 910 C 117/10 … 5 Amtsgericht Hamburg-St. Georg Wasser Trinkwasser Blei TrinkwasserVO
Bleiwerte im Trinkwasser einer Wohnung, die die Grenzwerte der Trinkwasserverordnung überschreiten, sind ein Mangel der Mietsache und rechtfertigen eine Mietminderung von 5 %. Az. 43 b C 2777/86 … 5 Amtsgericht Hamburg Wasser Trinkwasser Blei
Eine Verfärbung des Trinkwassers ist ein Mangel der Mietsache, der eine Mietminderung in Höhe von 7 % rechtfertigt. Az. 8 S 97/05 … 7 Landgericht Münster Wasser Trinkwasser Wasserverfärbung
Bleiwerte im Trinkwasser einer Wohnung, die die Grenzwerte der Trinkwasserverordnung überschreiten, sind ein Mangel der Mietsache und rechtfertigen eine Mietminderung von 9 %, wenn in der Wohnung ein Kleinkind lebt. Az. 43 b C 2777/86 … 9 Amtsgericht Hamburg Blei Trinkwasser Wasser Kind
Bleiwerte im Trinkwasser einer Wohnung, die die Grenzwerte der Trinkwasserverordnung überschreiten, sind ein Mangel der Mietsache und rechtfertigen eine Mietminderung von 10 %. Az. 49 C 667/86 … (Referenz) 10 Amtsgericht Hamburg Blei Trinkwasser Wasser
Ein erhöhter Nitratgehalt im Trinkwasser rechtfertigt eine Mietminderung in Höhe von 10 %. Az. 14 C 33/87 … 10 Amtsgericht Osnabrück Nitrat Trinkwasser Wasser
Eine eisenbedingte Braunverfärbung des Trinkwassers ist ein Mangel der Mietsache, der eine Mietminderung in Höhe von 10 % rechtfertigt. Az. 6 S 132/87 … 10 Landgericht Braunschweig Wasser Eisen Trinkwasser Wasserverfärbung
Überschreiten die Bleiwerte im Trinkwasser die in der Trinkwasserverordnung vorgesehenen Grenzwerte, so handelt es sich dabei um einen Mangel der Mietsache, der eine Mietminderung in Höhe von 10 % rechtfertigt. Az. 44 C 2614/88 … 10 Amtsgericht Hamburg Wasser Trinkwasser Blei
Ist das Warmwasser einer Wohnung durch einen hohen Eisengehalt braun verfärbt, so handelt es sich dabei um einen Mangel der Mietsache, der eine Mietminderung von 10 % rechtfertigt. Az. 64 S 77/05 … (Referenz) 10 Landgericht Berlin Wasser Eisen Trinkwasser Wasserverfärbung
Eine Braunverfärbung des Trinkwassers ist ein Mangel der Mietsache, der eine Mietminderung in Höhe von 10 % rechtfertigt. Az. 126 C 799/90 … (Referenz) 10 Amtsgericht Dortmund Wasser Trinkwasser Wasserverfärbung
Wird ein Atelier mit Küchenzeile sowie Bad mit Dusche, Wanne und WC als Gewerberaum vermietet, und weist das Wasser keine Trinkwasserqualität auf, so ist dies ein Mangel der Mietsache, der eine Mietminderung in Höhe von 10 % rechtfertigt. Az. 12 U 194/09 … 10 Kammergericht Berlin Wasser Trinkwasser
Verfärbtes Trinkwasser aufgrund von Rost aus den Leitungen ist ein Mangel der Mietsache, der eine Mietminderung in Höhe von 10 % rechtfertigt. Az. 221 (154) C 3195/79 … 10 Amtsgericht Köln Wasser Trinkwasser Rost Wasserverfärbung
Rostiges Leitungswasser wegen der Beschaffenheit der Hauswasserleitung rechtfertigt eine 10 %ige Minderung. Az. 211 (154) C 3195/79 … 10 Amtsgericht Köln Wasser Trinkwasser Rost Wasserverfärbung
Bleiwerte im Trinkwasser einer Wohnung, die die Grenzwerte der Trinkwasserverordnung überschreiten, sind ein Mangel der Mietsache, aufgrund dessen der Vermieter zu einem Austausch der Rohre verpflichtet ist. Az. 49 C 667/86 … -1 Amtsgericht Hamburg Wasser Trinkwasser Blei
Eisen- und Manganwerte im Trinkwasser einer Wohnung, die die Grenzwerte überschreiten, rechtfertigen eine Mietminderung von 15 % Az. 17a C 164/97 … (Referenz) 15 Amtsgericht Bad Segeberg Eisen Mangan Trinkwasser Wasserversorgung Wasserverfärbung
Ist den Versorgungsleitungen an 3 bis 4 Tagen im Monat lediglich braunes Wasser zu entnehmen, so handelt es sich dabei um einen Mangel der Mietsache, der eine Mietminderung in Höhe von 15 % rechtfertigt. Az. 63 S 247/96 … 15 Landgericht Berlin Wasser Trinkwasser Wasserverfärbung
Die Rostverfärbung des Trinkwassers einer Wohnung ist ein Mangel der Mietsache und rechtfertigt eine Mietminderung von 20 %. Az. 1 C 1320/96 … (Referenz) 20 Amtsgericht Görlitz Trinkwasser Wasser Wasserverfärbung Rost
Die Rostverfärbung des Trinkwassers einer Wohnung ist ein Mangel der Mietsache und rechtfertigt eine Mietminderung von 20 % (3 C 1347/96). Az. 3 C 1347/96 … 20 Amtsgericht Görlitz Trinkwasser Wasser Wasserverfärbung Rost
Kommt es im Trinkwasser der angemieteten Wohnung zu einer Schleimbildung (Biofilm), so ist dies ein Mangel der Mietsache, der eine Mietminderung in Höhe von 20 % rechtfertigt. Az. 5 S 136/06 … (Referenz) 20 Landgericht Arnsberg Wasser Trinkwasser TrinkwasserVO Biofilm
Epoxidharz in der Trinkwasserleitung ist ein Mangel der Mietsache und rechtfertigt eine Mietminderung in Höhe von 20 %. Az. 201 C 546/10 … (Referenz) 20 Amtsgericht Köln Wasser Trinkwasser Gift Epoxidharz
Überschreiten die im Trinkwasser vorhandenen Nitratwerte die nach der TrinkwasserVO zulässigen Grenzwerte erheblich, so handelt es sich dabei um einen Mangel der Mietsache, der eine Mietminderung in Höhe von 30 % rechtfertigt. Az. 2b C 831/89 … (Referenz) 30 Amtsgericht Brühl Wasser Trinkwasser Nitrat

Anmelden

mietemindern.de auf Facebook mietemindern.de auf Twitter