Schlüsselwort

Urteile zum Mangel "Parkett"

Sonderaktion …

Kaufen Sie ein Monatsticket und wir suchen für Sie passende Urteile.

Mit unseren kostenlosen Dossiers finden sie passende Urteile zu typischen Mängeln am einfachsten. Die Beiträge erklären auch, wie dann es weiter geht.

Oder Sie benutzen unsere aktiven Schlüsselwörter, auf die sie überall klicken können, oder die Suchfunktion in der rechten Seitenleiste. Die Ergebnisse werden in einer Tabelle angezeigt und können dort sortiert und weiter gefiltert werden.

Diese Tipps für eine effektive Suche haben wir für Sie zusammengestellt.

Urteile gelten, soweit nicht ausdrücklich vermerkt, für Wohn- und Gewerberaum.

↓ Gemeinsame Schlüsselwörter (ausblenden …)      ↑ Alle Schlüsselwörter (einblenden …)

Mietminderungstabelle - Urteile zu "Parkett"

Urteil Mietminderung in % Gericht Ort Schlüsselwörter
Knarrgeräusche des Parketts, die darauf beruhen, dass Reparaturen unfachmännisch ausgeführt wurden, sich einzelne Balken gedreht haben und die gesamte Unterkonstruktion nachgibt, sind Mängel der Mietsache. Az. 64 S 103/03 … -1 Landgericht Berlin Baumangel Parkett
Helleres Holz in einer Reparaturstelle des Parkettbodens stellt lediglich einen unerheblichen Mangel der Mietsache dar, der keine Mietminderung rechtfertigt. Az. 211 C 405/00 … 0 Amtsgericht Köln Parkett optischer Mangel
Ein Parkettfußboden ist alle 15 bis 20 Jahre abzuschleifen und neu zu versiegeln. Az. 1 S 395/90 … 0 Landgericht Wiesbaden Parkett optischer Mangel
Ist bei Mietvertragsabschluss in der Küche in Parkettboden vorhanden, so handelt es sich dabei um keinen Mangel der Mietsache. Az. 30 C 326/88 … 0 Amtsgericht Neuss Küche Parkett Boden
Werden Reparaturbohrungen in einem Parkettboden durch unregelmäßig verstreute und farblich vom Parkett abweichende Holzplättchen verschlossen, so handelt es sich dabei um eine Mietminderung rechtfertigende Mängel der Mietsache. Az. 42 C 464/87 … 0 Amtsgericht Norderstedt Parkett optischer Mangel
Eine Belastung des Hausstaubes mit 4,3 mg/kg PAK stellt eine lediglich unerhebliche Minderung des vertragsgemäßen Gebrauchs dar und rechtfertigt daher keine Mietminderung. Az. 64 S 368/03 … (Referenz) 0 Landgericht Berlin Parkett PAK Gift
Wird eine Wohnung mit Gestattung des Mieters nachträglich dadurch nachteilig verändert, dass das ursprünglich vorhandene Parkett ausgebaut wird, so liegt darin kein Mangel der Mietsache. Az. 61 S 313/87 … 0 Landgericht Berlin Fußboden Parkett
Knarrgeräusche, die bei Benutzung eines älteren Parkettbodens entstehen, sind bei einer nicht sanierten Altbauwohnung kein Mangel der Mietsache. Az. VIII ZR 281/03 … 0 Bundesgerichtshof Karlsruhe Parkett
Bei Schadstoffen, für die es keinen Grenzwert gibt, liegt ein eine Mietminderung rechtfertigender Mangel nur dann vor, wenn eine konkrete Wohnwertbeeinträchtigung nachgewiesen wird. Az. 2-11 S 345/99 … (Referenz) 0 Landgericht Frankfurt a. M. Parkettkleber Gift Parkett Grenzwert
Die Belastung einer Wohnung mit dem Parkettkleber PAK in einem gesundheitsgefährdenden Ausmaß stellt einen Mangel der Mietsache dar, der eine Mietminderung von nur 5 % rechtfertigt, wenn der Mieter die Belastung nicht kennt. Az. 61 S 152/02 … (Referenz) 5 Landgericht Berlin Luftqualität Lüften Parkett Kleber PAK Wischen Gift
Schäden am Parkettboden durch lose Stäbe, Fugen und Höhenunterschiede sind ein Mangel der Mietsache und rechtfertigen eine Mietminderung von 6 % der anteiligen Raummiete. Az. 63 S 54/00 … 6 Landgericht Berlin Parkett
Die Belastung einer Wohnung mit dem Parkettkleber PAK in einem gesundheitsgefährdenden Ausmaß stellt einen Mangel der Mietsache dar, der eine Mietminderung von 15 % rechtfertigt. Az. 61 S 152/02 … (Referenz) 15 Landgericht Berlin Parkett PAK Gift
Ist der Mieter wegen der Gefahr einer vom Parkett ausgehenden Belastung des Hausstaubes mit PAK gezwungen, den Boden täglich feucht zu wischen, so handelt es sich dabei um einen Mangel der Mietsache, der eine Mietminderung von 15 % rechtfertigt. Az. 2/11 S 306/00 … 15 Landgericht Frankfurt a.M. Gefahr Parkett PAK Gift
Kommt es infolge schadhafter Abflussrohre zu Durchfeuchtungen der Wände im Bad (Dort zusätzlich Schimmel) und im Wohnzimmer und zu Beschädigungen des Parketts in der ganzen Wohnung, so rechtfertigt dies eine Mietminderung von 25 %. Az. 24 S 242/94 … 25 Landgericht Düsseldorf Abfluss Feuchtigkeit Parkett Schimmel Baumangel

Anmelden

mietemindern.de auf Facebook mietemindern.de auf Twitter